Loading Events

« All Events

Montags Salsa im Ballhaus Berlin an der Station NATURKUNDE MUSEUM – BERLIN-MITTE

27 January, 2020 - 7:00 pm - 25 November, 2024 - 3:00 am

Informationen über Salsa-Veranstaltung montags im Ballhaus Berlin !!!

Jeden Montag ab dem 27.01.2020 ( Every monday from 27 January 20120 )

Genießt mit uns, lernt, tanzt, schließt neue Freundschaften & erlebt die Wärme Lateinamerikas mit Fernando Zapata ( DJ. Tanzlehrer, Choreograph & Showtänzer)

Ein paar Blocks vom Clärchens Ballhaus entfernt neben der Station Naturkunden Museum, tanzen wir montags in einem anderen Tanzhaus weiter. Es ist ein seit 1905 bestehendes historisches Ballhaus, das an den glamourösen Berliner Stil der goldenen Jahre erinnert.
Er hält immer noch alte Disco-Telefone aktiv, um mit anderen Tänzern im Ballsaal zu kommunizieren. Es ist eine magische Atmosphäre voller alter und klassischer Berliner Stile.
Das Floor ist Parkett, und dort werden wir ab Montag, dem 27. Januar, wie gewohnt Salsa und Bachata genießen, zum melodischen Rhythmus der Musik, die nach dem Geschmack von Latin-DJs Wilber und Flori gespielt wird. (Salsa, Bachata, Merengue, Mambo,  Guaguancó, Pachanga, Charanga).

Programm:

Offene Salsa-Tanzanleitungen vor der Party:

  • 19 Uhr Anfänger Salsa – Fernando Zapata
  • 19 Uhr Intermediate Niven Sauce: Dianel
  • 20 Uhr Level Beginners Salsa mit mittleren / leichten Kenntnissen Fernando Zapata
  • 21 Uhr Party mit den DJs Zapata, DJ Wilber und DJ Flori.

Die Party wird bis 0:30 sein, aber wenn es eine gute Stimmung gibt, werden wir bis 01h, oder weiter tanzen.

Preise 19h bis 21h:

1 Lesson : 8,-€ / Two Lessons 14,-€ (if you participate in two lessons, you pay only 6 Euro extra) Preis ist pro Person.
Eintritt zur Party gratis für Unterrichtteilnehmer/Innen!!!
Sammelkarte gibt es auch.

Urbansport Mitglieder Willkommen!!!
Wenn Sie Mitglied von Urban Sport sind und sich vor 21 Uhr anmelden, ist die Salsa-Lektion und das Entreitto-Festival von Salsa und Bachata für Sie kostenlos.

(If you are a member of Urban Sport and you make your registration before 9pm, the lesson of salsa and the Admision for the Party  Salsa and Bachata, are free for you ).

Preise ab 21h:
21 Uhr Party Salsa & Bachata Party:  Eintritt: 5 Euro inkl. 3,- Euro  Getränkegutschein
Sammelkarte gibt es auch.

Every Monday Programm Open Classes Salsa

TANZ- LEVELS BESHREIBUNG: Anfänger mit Vorkenntnissen: mit Vorkenntnissen (Beginners mit Grundschritt, und Drehung plus etwas Rhythmus) Beginner with previous knowledge: (Basic Step, basic turn plus some rhythm) Light Mittelstufe/Light Intermediate: Einfache Kombinationen und harmonische visuelle Effekte werden gelernt, um mit jedem zu tanzen, auch wenn es wenig Technik hat Easy combinations and harmonic visual effects will be learned to dance with anyone even if it has little technique.

Hies das Enent auf Facebook: Deine Feunde kommenvilleich  kommen mit …

HISTORY:  BALLHAUS BERLIN

Das Ballhaus Berlin entstand in Feuerland. So nämlich nannte der Volksmund einst die Chausseestraße, in der sich die Fabriken der Gründerzeit mit rauchenden Schlöten, Funkenschlag und Gehämmer aneinanderreihten, inmitten einer Halbwelt aus Armenhäusern, Friedhöfen und kärglichen Arbeiterwohnsiedlungen. Später lösten sie preußische Kasernen und Berliner Mietskasernen ab. Und mit ihnen kam das Ballhaus Berlin, das zunächst als Gasthaus und Kaffeegarten „Zum Alten Baden“ 1905 in der Chausseestraße 102, dem damaligen „Chausseepalast“, eröffnete. Als Schwankes Festsäle überstand es dann die Kriegs- und Revolutionswirren und erlebte die große Zeit der Amüsiertempel und „Pläsierkasernen“, die in den späten 20ern in Berlin begann und heute in TV-Formaten wie Babylon Berlin Legende ist. Die Chausseestraße hatte sich inzwischen vom Armenviertel zur City des Nordens verwandelt – tagsüber quirlige Geschäftsgegend und am Abend Vergnügungsmeile für jedermann. Bis der Krieg dem Feiern ein Ende machte.

Das Ballhaus überlebte trotzdem. 1949 eröffnete es neu, als Behrens Casino. Auf dem Programm nun „der gemütliche Altdeutsche Ball“, täglich außer Montag und Dienstag, bis das Haus 1975 Volkseigentum wurde. Restauriert und als „Ballhaus Berlin“ neu getauft erlebte es unter der Leitung des Ehepaars Gottschlich goldene Zeiten: mit Paartanz unter der Discokugel, Telefonflirt und Damenwahl, Schaumwein und Whiskey Cola, bei 1 Million Ostmark Umsatz jährlich, bis es nach der Wende langsam immer weniger wurde. 2014 erfolgte schließlich die Übergabe an das heutige Ballhaus-Team, das dem Charme des Hauses nach dem ersten Besuch sofort verfallen war. Die Idee, die über hundertjährige Tradition zu bewahren und auf einer Reise in die Zukunft mitzunehmen, war ebenso schnell geboren. Und tatsächlich würde ein Besucher von einst die behutsam restaurierte Architektur sofort wieder erkennen, mit Balkon und Wendeltreppe, Leuchten und Tischtelefonen, Bar und Discokugel aus über hundert Jahren Ballhausgeschichte. Auch die alten Geister, ob mit Zwicker oder Charlestonkleid, Kreissäge oder Wasserwelle, schweben hin und wieder durch den Raum. Wir sorgen dafür, dass sie hier bleiben.

Salsa, Bachata, Merengue, Mambo, Chachachá, Pachanga, Timba, Son, Guaguancó im

Ballhaus Berlin 2020 mit Fernando Zapata und Zapatissimo Team Berlin.

KAFFEESTUBE ALT BERLIN

Die Kaffeestube Alt Berlin wurde am 27. Mai 2018 eröffnet. Die Café-Tradition hat im Ballhaus Berlin aber schon eine viel längere  Geschichte. Sie reicht zurück bis in die Gründerzeit, als um 1900 im Vorderhaus des Ensembles Chausseestraße 102, dem damaligen „Chausseepalast“, rechts neben dem Torbogen das „Café und Conditorei Eugen Mraschny“ eröffnete. Im Untergeschoss des Hotels Albeck und mit einem Konzert- und Speisehaus an seiner Seite liefen die Geschäfte bis zum Krieg wohl exzellent. Schließlich bildete ein Besuch im Kaffeehaus auch an der Chausseestraße seit den Zwanziger Jahren den klassischen „Auftakt zum Abendvergnügen“. Erst als das Vorderhaus einem Bombenangriff zum Opfer fiel, zog Betreiber Eugen Mraschny in die Chausseestraße 32 um, wo verschiedene Pächter sein Haus später weiterführten.

BALLHAUS BIERGARTEN

Ein kleiner Biergarten war hier schon immer, er gehörte zum „Konzert-und Speisehaus“, dass einst im Vorderhaus der Chausseestraße 102 seinen Sitz hatte. Doch so ruhig und idyllisch wie Hof und Biergarten des Ballhauses heute an einem lauwarmen Sommertag erscheinen, war es hier nicht immer. Im Gegenteil. In den Zwanziger Jahren schoben sich dort, wo heute Tische, Terrassenmöbel und die FRAGMENDE DER

 

BERLINER MAUER ( PIEZE OF BERLIN WALL)  stehen, von früh bis spät die Lieferwagen der Fabrik „Schmidt & Fuchs” durch den Hof, beladen mit hydraulischen Stühlen, Zahnarztlampen und OP-Tischen, vorbei an hämmernden und schraubenden Angestellten. Von der Straße her ertönte noch bis 1918 das Klingeln und Stiefelklappern der vorbeimarschierenden Soldaten der benachbarten Maikäferkaserne. Und wenn sich der Abend verneigte, nahmen die ersten Nachtschwärmer bereits Kurs auf Schwankes Festsäle im Hinterhaus, um sie nicht selten lärmend und lachend im Morgengrauen wieder zu verlassen. Zum großen Lärm kam das berüchtigte Zwielicht der Berliner Hinterhöfe. Schließlich trennte das viergeschossige Vorderhaus den heutigen Hof vom Leben und Schein der offenen Straße.

Die hier untergebrachten Etablissements und die Wohnung des Fabrikeigentümers Fuchs wurden durch alliierte Bomber in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs dem Erdboden gleichgemacht. Und so blieb es: Der Biergarten des Ballhauses bildet noch heute die letzte verblieben

HIER MAP GOOGLE:

Details

Start:
January 27 - 7:00 pm
End:
25 November, 2024 - 3:00 am
Event Category:

Venue

Chausseestraße 102, 10115 Berlin
Chausseestraße 102,
Berlin, Berlin 10115 Germany
+ Google Map